.

Anschrift

Gaststätte Sternmühle
Ferdinandstraße 152
09128 Chemnitz
OT Kleinolbersdorf

Tel./Fax: 0371 772320

Folgen Sie uns auf FacebookBesuchen Sie uns auf Facebook und erfahren Sie die neusten Informationen.

.

Öffnungszeiten

März–Dezember:

Mi–So: 11:00–21:00 Uhr
Mo, Di: Ruhetage


Januar, Februar:

Mi, Do: 11:00–15:00 Uhr
Fr–So: 11:00–21:00 Uhr
Mo, Di: Ruhetage

außer an gesetzlichen Feiertagen und nach Vereinbarung


Übernachtungsmöglichkeit:
www.ferienwohnung-sieber.de

 

Unsere Historie
historisches Ausflugszielseit 1844

Gaststätte Sternmühle

Sehr geehrte Gäste,
zunächst ein herzliches Willkommen in der „Sternmühle“!
Wir sind bemüht, Ihnen im Gasthaus „Sternmühle“ Behaglichkeit und
eine gemütliche Atmosphäre zu bieten.

.

Die „Sternmühle“ ist in einer Urkunde erstmals 1541 als „Brettmühle“ erwähnt. In dieser Schneidemühle wurden die Stämme aus den Wäldern zu Brettern geschnitten. Gleichzeitig wurde eine Mahlmühle mit Bäckerei und eine Schankwirtschaft  betrieben. Ein steinernes Zeugnis am Eingang des Hauses erinnert noch an die alten Gewerbe. Es zeigt ein Müllerwappen mit zwei Löwen sowie ein Kammrad mit Zirkel und Winkel – die Symbole des Schneidemüllers.

Gaststätte Sternmühle

Die Buchstaben „A“ und „B“ und die Jahreszahl „1849“ deuten an, dass die einstige Mahl- und Schneidemühle mit Bäckerei und  Landwirtschaft im vorigen Jahrhundert in den Besitz der Familie  Bergt überging.

.

1844 hatte August Bergt bei der hohen „Obrigkeit“ um Schankkonzession für die „Sternmühle“ nachgesucht und diese am 20.5. erhalten. Seit jenem Jahr gab es zur Freude der Schenkenbesucher Bier. Schon damals war es am großen Stammtisch recht gemütlich.

Die Mauern des alten Fachwerkhauses standen bereits einige hundert Jahre, weshalb der neue Besitzer die „Mühle“ überholen ließ. Immer mehr Erholungssuchende kamen. 1928 wurde die Gaststube erweitert. Der alte Backofen musste weichen, weil Büfett und Stammtisch an diesem Platz aufgestellt wurde.

Gaststätte Sternmühle
Gaststätte Sternmühle
Gaststätte Sternmühle
.

Der Gastwirtschaftsbetrieb nahm ständig zu. Deshalb musste auch das Sägewerk 1934 aufgegeben werden und ein neues Gebäudeteil wurde 1937 eingeweiht, welches einen schönen Blick in das Sternmühlental bietet.

Im Jahr 1940 wurde der Mahlbetrieb aufgrund einer Verordnung eingestellt. Zwei alte Mahlsteine sind noch stumme Zeugen aus einer vergangenen Zeit, in welcher in der „Sternmühle“ der Getreidemüller sein Tagewerk verrichtete. Vergessen ist, dass unter unvorstellbaren Bedingungen die tonnenschweren Mahlsteine einst aus Frankreich mit dem Pferdegespann ins Sternmühlental geholt werden mussten. Nur noch in alten Aufzeichnungen lebt die Erinnerung fort. Seit 1984 wird die Sternmühle von der fünften Generation bewirtschaftet.

Gaststätte Sternmühle

Das, lieber Gast, ist die Geschichte der „Sternmühle“ im romantischen Sternmühlental von Kleinolbersdorf.

.